91 Jahre Tim und struppi

Vor 91 Jahren erschien zum ersten Mal ein Comicstrip von Tim und Struppi in der Jugendbeilage “Le petit vingtieme” der Zeitung “Le vingtieme siècle”. Der Reporter Tim reist mit seinem Begleiter, dem Terrier Struppi von Brüssel aus in Richtung der Sowjetunion, um dort eine Reportage zu schreiben. Das war der Beginn eines Erfolges, den wohl selbst Hergé, alias Georges Remi zu Beginn nicht erwarte hätte. In den nächsten Jahrzehnten entstand so mancher Band mit so vielen Abenteuern, des rasenden Reporters, die manchmal Ihresgleichen suchten. 1953 verschlug es Tim und seine Freunde sogar auf den Mond – 16 Jahre bevor Neil Armstrong 1969 als erster Mensch den Mond dann tatsächlich betrat. Hergé war in etlichen Belangen seiner Zeit voraus, gleichzeitig sind Tims Abenteuer sehr oft zeitlos. Noch heute lesen Kinde wie Erwachsene gerne die Abenteuer von Tim und Struppi. Der gut sortierte Buchladen verkauft Neuauflagen der Bände und die Begeisterung reisst nicht ab.

Zeit also, um auch von unserer Seite dem rasenden Reporter Tribut zu zollen, in Hinblick auf Ton, Bild und Comic. Wir haben jeder einige Fragen beantwortet, die zum Teil mit Tim und Struppi, ganz sicher aber etwas mit den zugehörigen Medien zu tun haben:

1. Was ist dein Lieblingsroman und weshalb? — eine Frage zum Medium Buch 
2. Star Wars oder Star Trek? — eine Frage zum Medium Film
3. Welches ist dein liebster Tim und Struppi-Band? — Eine Frage zu Tim und Struppi als Comic
4. Du bist ein 91 jahre alter Reporter und wohnst auf Schloss Mühlenhof. Was wären deine Wünsche für die Zukunft? — eine Frage der Metaebene 😉

Hier unsere Antworten:

Moritz

1. Was ist dein Lieblingsroman und weshalb?
“Die grüne Wolke” von A.S. Neill. Weil die deutsche Fassung wunderbar von Harry Rowohlt übersetzt und von F.K. Waechter illustriert war. Aber vor allem, weil es mir damals zeigte, was Fantasie alles kann, dass Kinder auch Hauptpersonen in großen Geschichten sein können und dass Gewalt immer nur eine kurzfristige Lösung ist.

2. Star Wars oder Star Trek?
Äh, hmmm… Da muss ich vorausschicken, dass ich kein großer Science Fiction-Anhänger bin. Natürlich kenne ich bei beiden Franchises die wichtigsten Filme, aber bin da irgendwie altmodisch und mag bei Star Wars eigentlich nur die ersten drei Filme und bei Star Trek die ersten 6 Filme und die Original-Serie. Die ganzen neueren Star Trek-Serien haben immer etwas von “”Marienhof im All” und holen mich so gar nicht ab.
Müsste ich mich mich entscheiden, wäre es eher Star Wars, aber auch nur, weil das eher fantastisch ist und mir der “Science”-Anteil in Star Trek zu hoch ist.

3. Welches ist dein liebster Tim und Struppi-Band?
Hmmmm… Ich bin da eher bei den späteren Bänden. Als Comic liebe ich “Tim und die Picaros”, weil es eine hohe Gag-Dichte hat und die Helden an interessante Orte führt – und als Hörspiel “Die Juwelen der Sängerin”, weil es da einfach unzählige großartige Momente gibt und – seien wir mal ehrlich – das ganze Teil komplett ohne Handlung auskommt. Ganz große Nebelkerzen-Action!

4. Du bist ein 91 jahre alter Reporter und wohnst auf Schloss Mühlenhof. Was wären deine Wünsche für die Zukunft?
Puh. Schwer. In Anbetracht unserer jüngsten Folgen würde ich mich erst einmal für meine Jugendsünden angemessen schämen. Dann würde ich nach vorne blicken und mir mit dem Kapitän am Kamin einen Loch Lomond öffnen und darauf hoffen, dass wir Menschen unsere Zukunft gerade nicht verspielen und die Zukunft noch in den Griff bekommen.

Jasper

1. Was ist dein Lieblingsroman und weshalb?
Mein Lieblingsroman ist “Der Herr der Ringe” von J.R.R.Tolkien, denn er ist das schönste Märchen, das ich kenne. Der Herr der Ringe ist zeitlos und begleitet mich schon fast mein ganzes Leben – genau wie Tim und Struppi.

2. Star Wars oder Star Trek? 
Tjaa… ein vorsichtiges “Star Wars”. Star Trek ist nicht mehr meine Generation.

3. Welches ist dein liebster Tim und Struppi-Band? — Eine Frage zu Tim und Struppi als Comic
Eine sehr schwere Entscheidung – ich sage aber: “Die Juwelen der Sängerin”.

4. Du bist ein 91 jahre alter Reporter und wohnst auf Schloss Mühlenhof. Was wären deine Wünsche für die Zukunft? — 
Ich würde bis ans Ende meiner Tage Reporter bleiben. Ich würde irgendeinen seltsamen Podcast hören und – nicht zuletzt – sehr häufig “Sapristi!” rufen.

Chris

1. Was ist dein Lieblingsroman und weshalb?
Ich muss mich hier Jasper uneingeschränkt anschliessen: Herr der Ringe ist für mich der Epos, der mich seit vielen Jahren begeistert. Sei es nun als Buch, oder aber auch als Film oder Spiel. Der Herr der Ringe und ganz Mittelerde ist für mich DAS Vorbild wenn es darum geht, nicht nur eine Geschichte zu schreiben, sondern ein Universum zu erschaffen.

2. Star Wars oder Star Trek? 
Eindeutig Star Wars. Weniger der Generation wegen (der erste Star Wars ist 1977 erschienen – also auch etliche Jahre vor meiner Geburt), aber Star Trek hat mich irgendwie nie wirklich erreicht. Star Wars aber auch spät, dennoch mag ich die Filme sehr gerne. Wobei ich natürlich sagen muss, dass nichts über die erste Trilogie (Episode IV – VI) geht.

3. Welches ist dein liebster Tim und Struppi-Band? — Eine Frage zu Tim und Struppi als Comic
Das ist eindeutig der Doppelband Reiseziel Mond, bzw. Schritte auf dem Mond. Wenn ich mich zudem auf einen der Beiden festlegen muss, dann ist es Schritte auf dem Mond: ein fantastischer Band (in jeglicher Hinsicht des Wortes), der mich jedes Mal erneut zu begeistern vermag.

4. Du bist ein 91 jahre alter Reporter und wohnst auf Schloss Mühlenhof. Was wären deine Wünsche für die Zukunft? — Vermutlich nicht mehr im Kopfstand und nicht mehr berufstätig würde ich wohl am Kaminfeuer sitzen, die Nachrichten schauen und mir wünschen, dass die Welt nach mir wieder etwas normaler wird als sie gerade ist. Und vielleicht ein Pfeifchen rauchen (Angewohnheit vom Kapitän übernommen?).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.